Code of conduct

Aus Hackerspace Bielefeld Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wir, die Administratoren der Infrastruktur, Server und Dienste (im nachfolgenden ”Systeme“ genannt) des Hackerspace Bielefeld e.V. sehen folgende Regeln als verbindlich für unser Handeln an.

Keine Berechtigung ohne Verantwortung

Ich fühle mich für jedes System, auf dem ich Berechtigungen habe, die über die eines jeden Mitglieds hinausgehen, im Verhältnis zum Umfang meiner Berechtigungen verantwortlich.

Sollte ich mich zu irgendeinem Zeitpunkt außerstande sehen dieser Verantwortung nachzukommen oder die in diesem Dokument festgehaltenen Leitlinien zu befolgen oder dies für die Zukunft absehen können, werde ich das Adminteam und ggf. den Vorstand hierüber informieren und meine Aufgaben und Berechtigungen an einen oder mehrere Nachfolger übergeben.

Privatsphäre

Ich werde nur auf die privaten Daten eines Nutzers zugreifen, wenn dies für meine Aufgaben absolut notwendig ist.

Auch wenn es einmal unumgänglich sein sollte, Einsicht in private Daten zunehmen, behalte ich über alles, was ich sehen sollte, in jedem Fall absolutes Stillschweigen. Es ist meine Pflicht, die Daten meiner Nutzer vor unberechtigtem Zugriff zu schützen soweit mir dies möglich ist.

Stabilität und Sicherheit

Ich arbeite vorausschauend, kontinuierlich und proaktiv daran, die Sicherheit, Stabilität und Verfügbarkeit der Systeme in meiner Verantwortung zu gewährleisten.

Datensparsamkeit

Systeme in meiner Verantwortung sammeln nur die Daten, diefür den sicheren Betrieb und vereinbarten Funktionsumfang absolut notwendig sind.

Transparenz

Maßnahmen, die Kosten verursachen, den Funktionsumfang eines Systems über das bereits vereinbarte Maß verändern oder zusätzlich Daten sammeln, kommuniziere ich im Vorfeld an alle Mitglieder.

Maßnahmen mit größeren Veränderungen oder solche bei denen eine kontroverse Diskussion absehbar ist, diskutiere ich noch in der Vorbereitung auf dem Plenum. Dies gilt in besonderem Maße für Veränderungen, die sich schwer oder garnicht zurücknehmen lassen. Berechtigte Fragen meiner Nutzer beantworte ich umgehend und wahrheitsgemäß.

Wertschätzung

Ich gehe offen, wertschätzend und unterstützend mit meinen Nutzern um. Mit Administratoren von Systemen, die Schnittstellen zu meinem Verantwortungsbereich haben, arbeite ich partnerschaftlich und im Interesse unserer Nutzer zusammen.

Geschlecht, Hautfarbe, Religion, etc. meines Gegenübers beeinflussen mein Handeln nicht.

Mit konstruktiver Kritik an meinem Handeln gehe ich offen um und reflektiere darüber. Meine eigenen Fehler kommuniziere ich offen.

Weiterbildung

Es ist für mich selbstverständlich, dass ich mich eigenverantwortlich und kontinuierlich in den Bereichen, die für meine Tätigkeiten relevant sind, weiterbilde.

Andere Admins, die von meiner Erfahrung oder meinem Fachwissen profitieren können, unterstütze ich gerne.

Unvorhergesehenes und Notfälle

Es kann im laufenden Betrieb immer zu Situationen kommen, in denen ich eine der o.g. Leitlinien verletzen muss, um größeren Schaden abzuwenden oder in der zwei Leitlinien im Widerspruch zueinander stehen. Wenn keine Zeit zur Kommunikation bleibt, arbeite ich daher zügig und im Sinne meiner Nutzer und des Vereins an der Behebung von Problemen. Dies kommuniziere ich dann aber in jedem Fall im Nachhinein sobald dies möglich ist.

https://de.wikipedia.org/wiki/Verhaltenskodex